April 2019

Warum hat nicht jedes Flugzeug Sauerstoffmasken

0  comments

Jeder, der schon einmal in einem Flugzeug saß, kennt die netten Ansagen der Flugbegleiterinnen, die zeitgleich ihre Demonstration zu den Sicherheitsanweisungen an Board vorführen. Da kommt auch immer die Sauerstoffmaske zum Einsatz, die in einem unwahrscheinlichen Fall eines Druckabfalls von der Decke fallen würde.

Ganz wichtig! „Ziehen sie sich erst selbst die Maske an, bevor sie Kindern und weitern Passagieren helfen“

Das ist auch super wichtig. Denn in der Reisehöhe von 10.000m Höhe, in der vieler Flugzeuge fliegen , brauchst du nur zwei bis drei Atemzüge und du würdest bewusstlos werden. Das liegt an der niedrigen Luftdichte, wodurch du nur sehr wenig Sauerstoff pro Atemzug einatmest.

Was bei passiert nach einem Druckabfall?

Wenn ein Flugzeug Sauerstoffmasken an Board hat und ein rapider Druckabfall stattfindet, fallen die Masken aus der Decke. Dann ziehst du sie zu dir, wodurch die Sauerstoffzufuhr gestartet wird.

Der Sauerstoff an Board reicht aber gerade einmal für 15 Minuten. Dabei ist es egal, ob du langsam atmest oder ganz normal. Der Sauerstoff strömt einfach raus.

15 Minuten ist nicht lange und ist bei jedem Flugzeug ziemlich ähnlich. Was jetzt?

Also wissen wir, dass wir in der Flughöhe ohne Sauerstoff nicht atmen können und dann reicht der Sauerstoff auch nur kurz. Das hat zur Folge, dass bei einem rapiden Druckabfall (der wirklich sehr selten vorkommt) die Piloten einen schnellen Sinkflug einleiten.

Was ist ein steiler Sinkflug?

Dieser Flugzustand des steilen Sinkflugs ist ein stabiler voll kontrollierter Flugzustand, der jederzeit wieder in einen horizontalen Flug abgefangen werden kann. Der Flieger stürzt also nicht vom Himmel auch wenn es dir so vorkommen könnte. Wir trainieren dieses Szenario des Sinkflugs immer wieder im Simulator.

Der Sinkflug wird in 3000m Höhe wieder gestoppt und der Flug auf 3000m erst einmal weitere fortgeführt.

Wahrscheinlich werdet ihr aber nicht zu eurem Zielflughafen fliegen. Eher wird ein nahegelegener Flughafen angeflogen, da ja am Flieger etwas kaputt gegangen seien wird. Sonst wäre der Druck nicht so schnell abgefallen.

Warum kann man ohne Sauerstoffmaske wieder atmen?

In einer Höhe von 3000m kannst du ganz normal ohne Sauerstoffmaske atmen. Sonst würden auch alle Skifahrer, die ebenfalls auf 3000m rumfahren, Sauerstoff benötigen. Daher muss der Sinkflug innerhalb der 15 Min, in der der Sauerstoff geliefert wird, von 10.000m auf 3000m erfolgen. Deswegen ist der Sinkflug auch recht steil, damit die Zeit eingehalten wird.

Wieso gibt es Flugzeuge ohne Sauerstoffmasken?

Es gibt aber auch Flugzeuge, die nicht einmal Sauerstoffmasken in der Deckenverkleidung haben. Sind diese Flugzeuge jetzt unsicherer?

Nein. Das ist in keinem Fall unsicherer. Aber es gibt diese Flugzeuge. Wiso dürfen sie denn jetzt aber ohne Masken herumfliegen?

Der Grund liegt darin, dass diese Flugzeuge nicht höher als 25.000ft, also 7620m, fliegen dürfen. In dieser Höhe wirst du nicht so schnell bewusstlos, wie in 10.000m. Die Luft wird nach oben hin immer schneller dünner. Daher ist es ein großer Unterschied. Aber dennoch muss die Flughöhe verlassen werden und ein steiler Sinkflug eingeleitet werden.

Ein Sinkflug von 7620m auf 3000m, geht so schnell, dass keine Sauerstoffmasken erforderlich sind und keine Gefahr für die Passagiere besteht.

Daher gibt es vor allem bei Flugzeugen, die sehr kurze Strecken fliegen, keine Sauerstoffmasken unter der Decke.

War die Seite hilfreich für dich?

Dann teile sie mit deinen Freunden! Denn auch sie sollen von dem Inhalt profitieren.


Tags


You may also like

Pilot salary – How much do pilots make

Pilotengehalt – Was verdient ein Pilot

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Subscribe to our newsletter now!